In dieser Ausgabe unseres Magazins haben wir praktische Tipps für Sie, wie Sie sich vor Viren schützen und einer Ansteckung vorbeugen können. Außerdem erfahren Sie, was gegen Erkältung und Grippe hilft und wie sich beides mit Diabetes verträgt.

Lässt sich Diabetes loswerden und vielleicht sogar heilen? Tatsächlich können es Menschen mit Typ-2-Diabetes unter bestimmten Umständen schaffen, ihren Insulinhaushalt zu normalisieren und auf Medikamente zu verzichten.

Verbote sind schlecht für die Seele. Aber wie ändert man erfolgreich seine Essgewohnheiten? Darüber sprachen wir mit Sachbuchautorin Doris Fritzsche.

Vitamin D ist wichtig für die Knochen, das Immunsystem und den Stoffwechsel. Warum insbesondere Menschen mit Diabetes darauf achten sollten, ausreichend mit Vitamin D versorgt zu sein, erfahren Sie hier.

Immer mehr Kinder erkranken an Typ-1- Diabetes. Lesen Sie, wie die Behandlung aussehen muss, um betroffenen Kindern ein weitgehend normales Aufwachsen zu ermöglichen.

Unsere Füße tragen uns durchs Leben und haben für diesen schweren Job Zuwendung verdient. Mit regelmäßiger Fußgymnastik regen Sie die Durchblutung an, stärken das Fußgewölbe und beugen Verformungen vor – also perfekt bei Diabetes.

Sie haben die Möglichkeit, eine Kur oder Reha zu besuchen? Dann greifen Sie zu: wir haben viele praktische Tipps für Sie, wie Sie den Aufenthalt optimal für sich nutzen können.

Luftig und fruchtig, so muss ein süßer Auflauf sein. Quark, frische Beeren und kernige
Haferbrösel bilden dafür ein perfektes Trio: Sie ergeben ein köstliches Ofengericht, das
die Teestunde versüßt und schon ein bisschen nach Sommer schmeckt.

Im Diabetesgarten wachsen Heilpflanzen, die genau auf die
Bedürfnisse von Typ-2-Diabetikern abgestimmt sind. Wäre ein Diabetesgarten vielleicht auch etwas für Sie?

Gereizte Einstichstellen sind ein Problem, das wohl alle insulinpflichtigen Diabetiker kennen. Gut, wenn man ein paar Tricks kennt, mit denen sich die Haut pflegen, schonen und beruhigen lässt.